Zwischen den Zeiten

von Cornelia Härtl

erschienen bei db


Ein Leben ohne Markenklamotten, solziale Medien und Luxusreisen? Für Valerie undenkbar. Als ihre Schwester ihr offenbart, dass sie das Weihnachtsfest in diesem Jahr auf dem landsitz der Familie in den schottischen Highlands statt beim Skifahren in Aspen verbringen, kann sich Valerie kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Mit Blick auf eine Sternschnuppe wünscht sie sich spontan, vor der Feier mit der Familie verschont zu bleiben. Ihr Wunsch wird erfüllt, aber anders als sie denkt. Denn plötzlich befindet sich Valerie 300 Jahre in der Vergangenheit auf dem Anwesen des Earl of Bathermore … „Zwischen den Zeiten“ weiterlesen

Morpheus Töchter – Eine Welt ohne Träume

von Alexis Snow

erschienen als Selfpublish


Seit Thea denken kann, lebt sie in ständiger Angst, denn sie ist eine Träumerin. Was sie Nacht für Nacht im Schlaf erlebt, ist nur noch wenigen möglich, weswegen sie gejagt wird. Mit ihresgleichen lebt sie in einem versteckten Dorf. Doch dann erfährt sie, dass sie eine Zwillingsschwester hat, die in einer der für Träumer gefährlichen Städte wohnt. Obwohl sie damit nicht nur sich in Gefahr bringt, nimmt Thea das Risiko in Kauf und begibt sich auf die Suche nach ihr.

Ihr Zwilling Jenna dagegen weiß nichts von Thea und genießt ein Leben im Luxus. Als die beiden schließlich aufeinandertreffen, ahnen sie nichts von dem mächtigen Erbe, das in ihnen wohnt. Schon bald geht es nicht mehr nur um die Schwestern, sondern um das Schicksal der ganzen Welt … „Morpheus Töchter – Eine Welt ohne Träume“ weiterlesen

Du hast

von Alexis Snow

Erschienen bei BoD


Das Cover ist schlicht und doch wahnsinnig ansprechend wie ich finde. (Das Bild habe ich von der InstagramSeite der Autorin)

Die Domstadt Köln hält den Atem an, als eine grausam zugerichtete Leiche gefunden wird. Aufgebahrt wie ein Engel, das Herz herausgetrennt.
Der Täter hat keine Spuren hinterlassen und beinahe scheint es, als ginge ein blutrünstiges Phantom um. 
als Sascha und sein Team die Ermittlungen aufnehmen, wird schnell klar, hier ist ein Serienmörder mit viel Liebe zum Detail am Werk. Je näher sie ihm kommen, desto schneller und brutaler schlägt er zu. 

Erst viel zu spät bemerkt Sascha, dass der „Geist“ mit ihm spielt – ein Spiel, das für ihn tödlich enden soll. „Du hast“ weiterlesen

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch so schief gehen kann

von Tini Wider

Erschienen im Selfpubish


Als Lillys Mutter unerwartet stirbt, ist die Siebzehnjährige gezwungen ihre beschauliche Heimatstadt zu verlassen.

Das Cover ist traumhaft in diesen Blau und lila Tönen und deutet an, wo es spielt und worum es geht ohne es wirklich zu verraten. Traumhaft.

Bei ihrer exzentrischen Großmutter in Berlin stellt sie das neue Leben zusätzlich vor ungeahnte Herausforderungen. Im Kampf um ihre Hoffnungen und Träume begegnet sie neben Intrigen und fiesen Machenschaften auch dem jungen Tontechniker William, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch dieser scheint ihr etwas zu verschweigen. Und steckt in dem Anhänger ihrer Mutter wirklich magische Kräfte – oder ist das nur ihr verzweifelter Wunsch, dass sich alles zum Guten wendet?

Lilly muss zum ersten Mal kämpfen: um ihre Musik, ihre Liebe – und um ihr Leben. „Ein Lied, mein Leben und was sonst noch so schief gehen kann“ weiterlesen

Fey

von Judith L. Bestgen

Erschienen in Selfpublish


Menschen könne ohne Licht leben, doch es ist ein kümmerliches Leben.

Menschen können ohne Hass leben und der Friede würde herrschen. 

Aber nur wenige Menschen können ohne das Gefühl der Freiheit leben

Das Cover ist sehr schlicht, aber sehr schön und passend.

und nicht zerbrechen ….

Um die Macht über das Land an sich zu reißen, bannte Dilara, die falsche Königin, einst das Gefühl der Freiheit in einem menschlichen Körper und riss es somit jedem Menschen aus dem Herzen. Nun, viele Jahre später, nimmt der wahre Erbe des Throns das Leid seines Volkes nicht mehr länger hin und macht sich auf den Weg um zurück zu holen, was allen gestohlen wurde. Sein anfänglicher Erfolg jedoch wird schnell von einer Reise überschattet, die sein Wissen auf den Kopf stellt und letztendlich von ihm und seinen Begleitern ein Opfer fordern wird. „Fey“ weiterlesen

Arthemos‘ Klagelied – Band 1 der Götterverse

von Christina Krüger

veröffentlicht als Selfpublish


Bei den Büchern der Götterverse ist jeder Teil einem der Götter aus Astarianien gewidmet. Teil eins steht im Zeichen von Arthemos, dem Wächterdrachen.

Die Zwillinge Siran und Avina haben sich die Studienreise mit ihrem Lehrmeister, dem Heiler Haron Salbwis, deutlich harmloser vorgestellt. Doch durch einen ungeschickten Dieb, werden sie mitten in eine königliche Verschwörung verstrickt. Darian ist auf der Flucht vor seinem Onkel, der ihm den Mord an seinem Vater angehängt hat. Der Prinz ist nun auf die Hilfe der Menschen angewiesen, die er von seiner Unschuld überzeugen kann. Werden sie es aus diesem Strudel unglücklicher Zufälle und unverhoffter Begegnungen herausschaffen? Begleite die jungen Helden durch eine raue Fantasy-Welt voller Gefahren und mystischer Kreaturen. „Arthemos‘ Klagelied – Band 1 der Götterverse“ weiterlesen

Marzipanküsse

von Katharina Herzog alias Katrin Koppold


„Traue niemals rothaarigen Männern mit Bart. Sie haben unserer Familie seit Generationen nur Unglück gebracht.“

Wie oft hatte Rosalie diese Warnung schon aus dem Mund ihrer Großmutter gehört! Warum bitte taucht also ausgerechner jetzt, kurz vor ihrer romantischen Winterhochzeit, ein solches Exemplar von Mann in ihrem Leben auf? Und was noch schlimmer ist: Pat ist auch noch der Trauzeuge ihres Verlobten.

Rosalie ist sich sicher, dass der arrogante Kerl nicht nur eine Gefahr für ihre Traumhochzeit darstellt, sondern auch für das schwache Herz ihrer geliebten Oma. Erdarf ihr auf keinen Fall begegnen!

Geneinsam mit ihren Freundinnen heckt sie allerlei Pläne aus, um Patrick loszuwerden. Blöd nur, dass ihr eigenes verflixtes Herz in seiner Gegesnwart immer wie verrückt pocht – und dass seine Küsse süß wie Marzipan schmecken …


Ein super toller Kurzroman für die Vor- weihnachtszeit. Allerdings finde ich kann man ihn auch zu jederzeit im Jahr lesen.

Es ist eine lustige, aufregende und irgendwie auch spannende Geschichte von einer Frau, die eigentlich nur glücklich sein will. Leider hat sie dad Glück an der falschen Stelle und vielleicht auch bei der falschen Person gesucht.

Und dann auch noch diese roten Haare, die ein ganz schlechte Omen zu sein scheinen, denn alles geht schief. Obwohl es wohl ansichtssache ist.

Ich finde den Schreibstil der Autorin super. Auch finde ich es richtig toll, dass alle wichtigen Informationen, die man braucht um die Geschicht zu fühlen/sehen, kurz und knapp gehalten sind.

Ich lese nicht viele Liebesromane, aber nach diesem hier habe ich irgendwie Lust auf mehr bekommen.

Ganz klare Empfehlung für diese winterliche Liebesgeschicht zwischen alle dem vohrweihnachtlichem Stress. Ein Kurzroman zu genießen.

Lesespaß:5 out of 5 stars (5 / 5)
Inhalt:5 out of 5 stars (5 / 5)
Schreibstil:5 out of 5 stars (5 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5 / 5)
Durchschnitt:5 out of 5 stars (5 / 5)