Mondprinzessin

von Ava Reed

erschienen beim Drachenmond Verlag


Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war.
Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm …


Zu allererst eine Warnung: Ich werde in diesem Beitrag nur verliebt schwärmen, denn Ava Reed hat hier eine wirklich unglaublich schöne Geschichte geschrieben, die mein Herz erobert hat. Natürlich hat mich mal wieder der Schreibstil der Autorin total überzeugen können, aber da war noch so viel mehr.

Wir lesen die Geschichte aus zwei Perspektiven. Einmal lernen wir Lynn kennen und erleben ihre Geschichte und dann ist da noch Juri.
Juri ist ein Mondkrieger und er wurde ausgesandt um die entführte Prinzessin wieder auf den Mond zu bringen.
Lynn ist ein Waisenmädchen, so scheint es jedenfalls, auf das ein großes Abenteuer wartet und die Liebe.
Als Lynn an ihrem Geburtstag ihre Mondkraft bekommt und auf ihrem Arm das Sternbild anfängt zu leuchten ist sie natürlich ziemlich geschockt, aber dann geht alles ziemlich schnell und am nächsten Tag ist sie die Mondprinzessin mit Juri und ihrer Begleiterin Tia, ein Waschbärmädchen, an ihrer Seite.

Die Erzählung ist spannend und die Welt wirklich gut ausgearbeitet und plausibel erklärt und es ist einfach sehr stimmig. Es gibt eine süße, aber verbotene Liebe und ein Wiedersehen mit einer verloren geglaubten Familie.

Mit seinen 251 Seiten ist das Buch viel zu schnell zu Ende gewesen und lies mich weinend zurück, denn das war mit Abstand das traurigste Ende, das ich je gelesen habe. Bei diese, Buch hat für mich einfach alles gepasst und ich werde es bestimmt irgendwann noch mal lesen.
Die Fortsetzung habe ich schon zu Hause und werde mich bald wieder in den Worten von Ava verlieren.

Lesespaß:0 out of 5 stars (0,0 / 5)
Inhalt:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Durchschnitt:3.3 out of 5 stars (3,3 / 5)

Ashes and Souls – Flügel aus Feuer und Finsternis

von Ava Reed

aus dem Loewe Verlag


Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten.

Dieses Cover ist, wie schon beim ersten Teil, einfach traumhaft. Diese Farben und das Abgebildete passen einfach perfekt, auch wenn man erst am Ende vom Buch versteht, warum.

Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. Doch Rólan ist nicht der Einzige, der Milas Kräfte für sich nutzen will. Um sich selbst und ihre Freunde zu beschützen, macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Gabe. Und was sie dabei herausfindet, bedroht nicht nur ihre gemeinsame Zukunft mit Asher, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt. „Ashes and Souls – Flügel aus Feuer und Finsternis“ weiterlesen

Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold

von Ava Reed

aus dem Loewe Verlag


Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel Grau.

Dieses Cover ist einfach nur wunderschön und sehr passend zum Buch.

Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat.
Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?
„Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold“ weiterlesen