Morpheus Töchter – Eine Welt ohne Träume

von Alexis Snow

erschienen als Selfpublish


Seit Thea denken kann, lebt sie in ständiger Angst, denn sie ist eine Träumerin. Was sie Nacht für Nacht im Schlaf erlebt, ist nur noch wenigen möglich, weswegen sie gejagt wird. Mit ihresgleichen lebt sie in einem versteckten Dorf. Doch dann erfährt sie, dass sie eine Zwillingsschwester hat, die in einer der für Träumer gefährlichen Städte wohnt. Obwohl sie damit nicht nur sich in Gefahr bringt, nimmt Thea das Risiko in Kauf und begibt sich auf die Suche nach ihr.

Ihr Zwilling Jenna dagegen weiß nichts von Thea und genießt ein Leben im Luxus. Als die beiden schließlich aufeinandertreffen, ahnen sie nichts von dem mächtigen Erbe, das in ihnen wohnt. Schon bald geht es nicht mehr nur um die Schwestern, sondern um das Schicksal der ganzen Welt …


Dieses Buch, welches relativ kurz ist, durfte ich vorab als Rezensionsexemplar lesen. (Erscheinen am 28.01.2021.)

Diese Geschichte von zwei Mädchen, die sich nicht/kaum kennen und nicht unterschiedlicher sein können, wird immer abwechselnd von Thea und Jenna erzählt. Am Anfang wird man etwas in die Geschehnisse hineingeworfen, bekommt aber sehr schnell einen Überblick über die Figuren und das Geschehen, was bei einer so „kurzen“ Geschichte sehr gut ist. 
Der Schreibstil ist sehr angenehm fliesend und ich konnte gut in das Geschehen eintauchen. 

Die Geschichte an sich war auch sehr spannend und die Idee dahinter auch richtig gut. Was wäre, wenn wir alle nicht mehr träumen könnten und nur noch am arbeiten sind? Ich bin sehr froh, dass das nicht so ist, denn dann würde das Leben ja gar keinen Sinn mehr machen. 😱

Auch das Aufgreifen der griechischen Mythologie finde ich richtig klasse. Es ist zwar nicht so intensiv, aber im Grunde der Hauptgrund für die Geschehnisse. 
Die persönliche Entwicklung der beiden Schwestern finde ich sehr stark und bin fast stolz auf die beiden, weil sie es so weit geschafft haben. 

Um nicht weiter zu spoilern empfehle ich euch jetzt einfach mal, das Buch zu lesen, denn es lohnt sich. Ein perfektes Wochenende- oder An-einem-Tag-lesen-Buch, da man so schnell durch die Seiten kommt. 

Viel Spaß beim lesen und lasst mich wissen, wie ihr es findet. 😃

Schreibstil:5 out of 5 stars (5 / 5)
Inhalt:5 out of 5 stars (5 / 5)
Lesespaß:5 out of 5 stars (5 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5 / 5)
Durchschnitt:5 out of 5 stars (5 / 5)

Du hast

von Alexis Snow

Erschienen bei BoD


Das Cover ist schlicht und doch wahnsinnig ansprechend wie ich finde. (Das Bild habe ich von der InstagramSeite der Autorin)

Die Domstadt Köln hält den Atem an, als eine grausam zugerichtete Leiche gefunden wird. Aufgebahrt wie ein Engel, das Herz herausgetrennt.
Der Täter hat keine Spuren hinterlassen und beinahe scheint es, als ginge ein blutrünstiges Phantom um. 
als Sascha und sein Team die Ermittlungen aufnehmen, wird schnell klar, hier ist ein Serienmörder mit viel Liebe zum Detail am Werk. Je näher sie ihm kommen, desto schneller und brutaler schlägt er zu. 

Erst viel zu spät bemerkt Sascha, dass der „Geist“ mit ihm spielt – ein Spiel, das für ihn tödlich enden soll. „Du hast“ weiterlesen